Maria Groß und Jörg Wedereit

laden zur gemeinsamen Webseite ein.

Wir beide erlebten vor unserer Begegnung, wie unser erwachtes Sein im Einzelprozess reifen konnte. Mit dem Moment unserer Begegnung startete dann ein göttlich radikaler Prozess, der uns klar aufzeigte, worum es hier geht: dass zwei Seins-Ausdrücke in ein verkörpertes Einheitsbewusstsein transzendieren.

 

Jeder Mensch hat in sich das Grundbedürfnis, sich individuell ausdrücken zu wollen. Selbst nach dem Erwachen bleibt ein individueller Ausdruck, der sich auch in der Beziehung zum Sein widerspiegelt. Dementsprechend ist das gesamte Festhalten der Welt, der Widerstand und die Existenzangst darin enthalten. Das ist Mensch-sein. Sowohl vor dem Erwachen als auch danach scheint es unvorstellbar zu sein, das alles loszulassen. Es ist das Sterben und die Transzendenz des individuellen Menschseins. 

 

Uns war bewusst, dass wir jetzt ALLES zur Disposition stellen wollen, kompromisslos. Der individuelle Ausdruck und damit auch die noch scheinbare Trennung als einzel erwachtes Wesen durfte in die Hingabe des verkörperten Eins-Seins fallen und transzendieren. Es zeigte sich, dass wir aus zwei gegensätzlichen Schattenprägungen aneinanderfliessend die Befreiung erfahren haben in hunderten von sogenannten "Dunklen Nacht der Seele".

Es ist kaum möglich, zu beschreiben, wie wir noch einmal in die dunkelsten Tiefen der Schatten gingen und mit Dimensionen konfrontiert wurden, die wir zuvor zwar schon erahnten, die aber erst beim Betreten und Durchgehen ihr gesamtes Spektrum zeigten. Um so mehr eröffnet sich dann aber auch das Tor zur völlig realisierten Befreiung.

 

Uns ist dadurch vollkommen bewusst geworden, dass sich ein geistig Erwachter nicht vorstellen kann, was in den tiefen Ebenen, wenn er sie noch nicht betreten hat, für ein Ausmaß an Schattenerlösung auf ihn warten kann.

 

Ein weiterer Shift findet in unserem Bewusstsein statt, den wir in den letzten Phasen der Befreiung immer mehr beobachten: wir begegnen in den tiefen Ebenen noch Schattenresten, aber diese werden nicht mehr wie bisher, in uns selbst integriert und transzendiert, sondern in unserem gemeinsamen Einssein. Dieses Geschehen ist eine unfassbare Gnade, wofür wir sehr dankbar sind. Aus zwei Herzen wird ein Herz.

 

Aus diesem Prozess heraus zeigte sich uns die natürliche Konsequenz, dass wir hier auf dieser Webseite, sowie in Satsangs und Retreats im gemeinsamen Seins-Ausdruck wirken.

 

 

ZENTRUM FÜR BEWUSSTES SEIN

UND BEFREIUNG

 

Email: eins@mariaundjoerg.com

maria@mariaundjoerg.com  -  joerg@mariaundjoerg.com

Tel.: 07543 3004782

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Inhalte dieses Internetangebots, insbesondere (Bilder, Videos, etc.), sind urheberrechtlich geschützt ©